umweltzentrum_sl_200x68
Wassersparen, bevor es den Bach runtergeht!

  • Keine verbrauchten Batterien und Akkus in den Hausmüll, sondern in den Sondermüll der Supermärkte und Drogerien oder bei den entsprechenden Sammelstellen abgeben!
  • Keine Wasch- und Hausputzmittel mit Grundwasserbelastenden Chemikalien einsetzen.
  • Speiseöl hat nichts im Waschbecken zu suchen, lieber in den Hausmüll!
  • Den Wasserhahn zu drehen, insbesondere beim Rasieren und Zähneputzen, die Benutzung eines Zahnputzbechers spart Wasser.
  • Die Verwendung von wasser- und energiesparenden Haushaltsgeräten spart Kosten und ist besser für die Umwelt.
  • Geschirrspüler und Waschmaschinen nur bei voller Auslastung anschalten.
  • Lieber Duschen statt Baden.
  • Autos werden besser mit Schwamm und Wasser aus dem Eimer geputzt anstatt aus dem Wasserschlauch.
  • Wassersparende Dusch-Sparköpfe und Toilettenspülkasten mit Sparfunktion einsetzen.
  • Reparieren bzw. tauschen Sie tropfende Wasserhähne sofort aus.3. Ebenso sehr zählen jedoch die kleinen Einkäufe, die wir Tag für Tag erledigen. Denn deren ökologische Folgen summieren sich mit der Zeit.

Quelle: Kosmos Klima Knigge: Umwelt schonen. Geld sparen. Kleine Tipps mit großer Wirkung (2008), Franckh-Kosmos-GmbH&Co.KG, Stuttgart